02. September 2018 *Antijagdtraining* mit Wilfried Theißen

02. September 2018 *Antijagdtraining* mit Wilfried Theißen

Auch in diesem Jahr ist Wilfried Theißen wieder zu Gast bei Simply Dogs!

Der zweite Workshop mit Willi, am 02. September 2018, widmet sich dem Thema Antijagdtraining und wir freuen uns bereits sehr darauf!

Ihr Hund liebt es zu jagen? Dann haben Sie ein Problem. Erstens darf Ihr Hund das laut Gesetz nicht und zweitens ist es für den Hund genauso gefährlich, wie für das Wild, welches von Ihrem Hund gehetzt wird. Besonders im Frühjahr, wo die meisten Wildtiere ihre Jungen haben, sollten Sie besondere Sorgfalt walten lassen, damit von Ihrem Hund keine Gefahr für das Wild in Wald und Feld ausgeht.
Jagen ist für den Hund eine der natürlichsten Verhalten überhaupt und viele Menschen verzweifeln daran, weil sie es ihrem Hund einfach nicht abgewöhnen können. Selbst mit Verboten und Strafen kann man seinen Hund nicht von diesem unerwünschten Verhalten abbringen.
Nutzen sie die Alternative, Ihren Hund für das natürliche Anzeigen von Jagdverhalten zu belohnen. Wenn man die einzelnen Sequenzen des Jagdverhaltens kennt und zuordnen kann, hat man eine hervorragende Möglichkeit, sich von Verboten und Strafen zu verabschieden. Unterstützen Sie Ihren Hund darin, Jagdverhalten anzuzeigen und nutzen Sie eine zusätzliche, Alternative, Ihren Hund sinnvoll zu beschäftigen.

 

Der Ganztages-Workshop kostet 140 Euro
Bei Anmeldung zu beiden Workshops spart ihr 10 Euro!    ANMELDESCHLUSS 30.JULI 2018

01. September 2018 *Umgang mit Leinenaggressionen* mit Wilfried Theißen

01. September 2018 *Umgang mit Leinenaggressionen* mit Wilfried Theißen

Auch in diesem Jahr ist Wilfried Theißen wieder zu Gast bei Simply Dogs!

Am 01. September 2018 geht es um den Umgang mit Leinenaggressionen!

Ein Thema, das allgegenwärtig ist. Wieso verhält sich mein Hund so, wenn er an der Leine ist? Ist mein Hund wirklich aggressiv? Jeder Spaziergang wird zum Spießrutenlauf? Es wird permanent schlimmer und man will nicht mehr rausgehen? Viele Hundehalter trauen sich nur noch zu Zeiten mit Ihrem Hund zu gehen, wenn andere ihre Gassigänge bereits beendet haben. Soziale Kontakte aufzunehmen, wird für den Hund unmöglich und so steigert sich das Frustrationsverhalten unseres Hundes unaufhörlich. Spätestens jetzt sollte man sich professionelle Hilfe holen.
Ausbildungsinhalte:
• Leinenbegegnungen? Ein No Go
• Wie begegnen sich Hunde?
• Was sollte ich als Hundehalter erkennen?
• Kenne ich die Kommunikation meines Hundes?
• Wie lenke ich einen Hund wieder sicher?
Es gibt theoretische wie praktische Lerninhalte

Der Ganztages-Workshop kostet 140 Euro
Bei Anmeldung zu beiden Workshops spart ihr 10 Euro!    ANMELDESCHLUSS 30.JULI 2018

Brut- und Setzzeit vom 1. April bis zum 15. Juli 2018

Brut- und Setzzeit vom 1. April bis zum 15. Juli 2018

Tut euch und den Wildtieren einen gefallen und lasst eure Hunde an der Leine!
Hunde müssen in der Brut- und Setzzeit unbedingt beaufsichtigt werden
Angesichts steigender Temperaturen erinnert Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz an den baldigen Beginn der Brut- und Setzzeit. Er appelliert an alle Hundehalter, Hunde in dieser Zeit nicht unbeaufsichtigt laufen zu lassen, damit es nicht zu Beeinträchtigungen von Wildtieren kommt.

In der von Anfang April bis Mitte Juli andauernden Brut- und Setzzeit brüten viele Vogelarten am Boden oder in Bodennähe, zum Beispiel auf Wiesen und Weiden, aber auch auf Randstreifen, an Wegesrändern und in öffentlichen Parks unter Hecken und Gebüschen. Auch sind Rehe trächtig und bringen ihre Jungen zur Welt.

Der Jagdtrieb eines Hundes kann zur Gefahr für die wildlebenden Tiere und deren Nachwuchs werden. Auch gut gehorchende Hunde werden oftmals unfolgsam, wenn der Jagdtrieb sie einer attraktiven Fährte folgen lässt. Leider werden immer wieder Wildtiere durch streunende und wildernde Hunde verletzt oder sogar getötet. Insbesondere Rehe, die hochträchtig in ihrer Bewegungsfreiheit und Fluchtmöglichkeit sehr stark eingeschränkt sind, werden mit ihren ungeborenen Kitzen Opfer von Hundebissen.

Auch Hunde, die nicht wildern, können Wildtiere stören oder gefährden. Allein durch die Berührung eines Jungtiers kann sich dessen Geruch verändern; eine Folge kann sein, dass die erwachsenen Tiere den Nachwuchs verstoßen. Vertreibt ein freilaufender Hund Bodenbrüter, können die Eier im Gelege auskühlen oder bei Hitze kollabieren. Wenn die Elterntiere die Gelege öfter oder länger verlassen müssen, fallen sie leicht natürlichen Feinden zum Opfer oder verhungern.

Deshalb müssen die Halter sicherstellen, dass sie ihren Hund in Wald und Flur immer unter Kontrolle haben und sich Hunde nicht unbeaufsichtigt entfernen und herumstreifen. Das Ordnungsamt rät dazu, den Hund im Zweifelsfall anzuleinen und weist ausdrücklich auf die möglichen Konsequenzen für Hundehalter hin, wenn Wildtiere durch unbeaufsichtigtes Laufenlassen von Hunden verletzt oder gar getötet werden. Nach dem Hessischen Jagdgesetz droht ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro, wenn ein Wildtier zu Schaden gekommen ist. Zusätzlich prüft das Ordnungsamt im Einzelfall Maßnahmen nach der Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden wie Maulkorb- und Leinenzwang bis hin zur Tötung des Hundes.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden
Tel.:
0611 31-3302
Fax.:
0611 31-3903
Meinen Hund neu kennenlernen mit Wilfried Theißen

Meinen Hund neu kennenlernen mit Wilfried Theißen

Im August 2017 fand dieser Workshop statt und es war ein garndioses Wochenende mit Willi!
VIELEN DANK für die vielen wundervollen Momente!!!

Der Workshop ‚Meinen Hund neu kennenlernen‘ zielt darauf ab, seinen Hund mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten und den Menschen für das Verhalten seines Hundes zu sensibilisieren.

Welche Aussenreize sind für meinen Hund interessant und wie reagiert er darauf?

Kennen wir die Körpersprache unseres Hundes und können wir immer sagen, wovon er sich gerade ablenken lässt?

Wie reagieren wir, wenn sich unser Hund ablenken lässt? Wie bewerte ich das Verhalten meines Hundes? Wie reagiere ich als Halter unter Stress und wieso merkt mein Hund das? Warum setzen wir „Strafen“ ein, wenn unser Hund mal Hund sein will?

Die Kommunikation zwischen Hund und Halter ist sehr widersprüchlich und für unseren Hund nur selten verständlich. Der Hund lebt häufig in einer Welt voller Missverständnisse, Konflikte und unbewusster Bestätigungen. Er kann sich oftmals nur sehr schlecht an seinem Halter orientieren und die Bindung zueinander lässt ausserhalb seiner häuslichen Umgebung häufig sehr zu wünschen übrig.

Können wir das Verhalten unseres Hundes auch beurteilen, wenn uns normale Sinne, wie Hören und Sehen mal nicht zur Verfügung stehen?

Sind wir bereit, uns so auf unseren Hund zu konzentrieren, das wir ihn auch spüren, obwohl wir ihn nicht anfassen? Der Teilnehmer lernt in diesem Workshop Übungen z.B. zur Orientierung am Halter, die einen Spaziergang wieder etwas entspannter ablaufenlassen. Er lernt, mehr auf die Kleinigkeiten in der eigenen Körpersprache, sowie auf die seines Hundes zu achten. Die Teilnehmer erleben emotionale Momente zwischen Hund & Halter, die den Hund in ein ganz neues Licht stellen und die die Beziehung zwischen Mensch und Hund verbessern und festigen. Ein Workshop mit überraschenden Erlebnissen.

Wir werden uns zwei Tage lang nur auf unseren Hund einlassen. Ihn beobachten, spüren, und fühlen. Überraschende und innige Erlebnisse zwischen Mensch und Hund, die uns Alternativen zeigen, unseren Hund mal mit anderen Augen zu sehen und neu kennen zu lernen.

Es gibt theoretische wie praktische Lerninhalte.

Erlebnisspaziergang Bergpark Wilhelmshöhe, Teil I

Erlebnisspaziergang Bergpark Wilhelmshöhe, Teil I

Unser Erlebnisspaziergang am 06. Februar im Bergpark Wilhelmshöhe war für Zwei- und Vierbeiner etwas ganz besonderes. Durch Claudia Panetta-Möller haben wir alle etwas über unser Weltkulturerbe gelernt und unsere Vierbeiner waren sehr beschäftigt mit den den vielen Hunden, Spaziergängern, Joggern, Radfahrern und auch Pferden!

Es war ein toller Tag und wie freuen uns auf Teil II der Führung!

kl IMG_8355 kl IMG_8362 kl IMG_8367 kl IMG_8380 kl IMG_8396 kl IMG_8401 kl IMG_8415 kl IMG_8425  kl IMG_8446kl IMG_8445

Abendvorträge auf einen Blick

Abendvorträge auf einen Blick

Alle kommenden Abendvorträge auf einem Blick:

Datum folgt “ Die Sprache des Hundes- Kommunikation und Körpersprache“
18:30 Uhr Veranstaltungsort: Schauenburg Gebühr: 12,00 € pro Person

Datum folgt  “ Die Nasenwelt des Hunde – Auslastung, Beschäftigung, Bindung“
18:30 Uhr Veranstaltungsort: Schauenburg ; Gebühr: 12,00 € pro Person

Datum folgt “ Ruhelos – Ruhetraining, Impulskontrolle, Stress bewältigen „
18:30 Uhr Veranstaltungsort: Schauenburg ; Gebühr: 12,00 € pro Person

Datum folgt „Mein Senior und ich – das altern des Hundes“
18.30 Uhr Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben; Gebühr: 12,00 € pro Person

Datum folgt  “ Ein Welpe zieht ein- Vorbereitung, Anschaffung,Stubenreinheit“
18:30 Uhr Veranstaltungsort: Schauenburg; Gebühr: 12,00 €

 

Für alle Abendvorträge wird um Voranmeldung gebeten!
Anmeldung unter Kontakt

 

 

 

Neu bei Simply Dogs: 8er Karten individuell einsetzbar

Neu bei Simply Dogs: 8er Karten individuell einsetzbar

Die 8er Karte ist jetzt nicht mehr nur für einen Kurs, sondern für jeden Beschäftigungskurs(zb Mantrailing,Dummy, Longieren,Trickkurs..) den Sie bei uns besuchen.

Das heißt sie können jetzt die 8er Karte individuell einsetzen bei einem Beschäftigungs-Kurs Ihrer Wahl.

Ausgenommen sind Workshops, Intensivtrainings,Einzeltraining und Frühsportkurs.

Die Karten sind nur bei der jeweiligen Trainierin, wo sie gekauft wurde, gültig bzw.einsetzbar.
Beachten Sie auch noch unsere % Aktion im Januar.
Beim Kauf einer Karte bekommen Sie nochmals 10 % Rabatt.

Simply Dogs PfotenTalk

Simply Dogs PfotenTalk

Wir möchten Euch gern zu einem regelmässigen PfotenTalk einladen, bei dem wir uns über alle möglichen Themen zu unseren Vierbeinern unterhalten können.

Wer kennt nicht die Aussage “ Das hat er wirklich noch nie gemacht“  oder
“ Ist das normal, oder macht das nur mein Hund“?

10633498_758311820902201_1349167410586717688_o

Im PfotenTalk können wir in gemütlicher Atmosphäre genau darüber sprechen.
Desweiteren liegt uns sehr am Herzen das Sie uns und unsere Hundeschule besser kennenlernen und uns Fragen rund ums Training oder die Erziehung Ihres Hundes stellen können.

Ein netter Ausstausch unter Gleichgesinnten in einer fröhlichen gemütlichen Atmosphäre.
Selbstverständlich ist die Teilnahme kostenlos.(der eigene Verzehr ist selbst zu zahlen)

Der PfotenTalk wird alle 2 Monate stattfinden.
Der nächste Termin ist am 18.08.2016, der Treffpunkt wird noch bekannt gegeben.
Anmeldung:  Kontaktformular

Neuigkeiten 2016

Neuigkeiten 2016

 Die Neuheiten 2016 bei Simply Dogs

Intensivkurse:

Workshops:

  • Mantrailing am 05.03.2016 in Schauenburg
  • Dummy am 19.03.2016 in Schauenburg
  • Longieren 20.02.2016 in Schauenburg
  • Tricks
  • Kind & Hund am 04.04. + 05.04.2016 in Melsungen / 18.07. + 19.07.2016 in Schauenburg
  • Die Körpersprache des Hundes  am 06.02.2016 in Schauenburg
  • Dogdancing

Themenabend

Alle weiteren Infos bekommen Sie per Mail!
Einfach die *Anmeldung* ausfüllen, für welchen Intensivkurs,Workshop oder Themenabend Sie
sich interessieren.